Neue Partnerschaft zwischen DürkHorns und Trompas Lusas

Getreu der Philosophie von Dürk Horns "Ein Unternehmen ohne Visionen ist wie ein Baum ohne Wasser." beschreitet das Unternehmen immer neue Wege und geht mit dem Anfang 2010 gegründeten Horn Quartett Trompas Lusas eine freundschaftliche Partnerschaft ein.

 

Im Juni 2014 wurde die Partnerschaft anlässlich des 3ten Festival Trompas Lusas bekanntgegeben. Geschäftsinhaber und Gründer Dietmar Dürk reiste nach Espinho in Portugal und präsentierte sich und sein Unternehmen während des gesamten Festivals. Das komplette Quartet Trompas Lusas spielt seitdem auf Hörner von DürkHorns, die Modelle D3 und LDx5.

 

Über Trompas Lusas

Im Mai 2010 gab das Quartett Trompas Lusas ihren Debüt Konzert in Spanien gemeinsam mit dem Philharmonie Orchester Cidade de Pontevedra. Als Highlight wurde das berühmte Robert Schumann Konzerstück op.86 von vier Hörner und dem Orchester präsentiert. In Portugal hat das Quartet schon in vielen verschiedenen Städten wir Porto, Viana do Castelo, Mirandela, Vila do Conde oder Espinho gespielt.

 

Im Oktober des selben Jahres hat das Quartet das erste "Festival Trompas Lusas" in Espinho veranstaltet. Dies war die erste Veranstaltung ihrer Art in Portugal: es wurden verschiedene Events zum Horn angeboten und viele Teilnehmer aus dem ganzen Land nahmen Teil. Während der Veranstaltung präsentierte sich das Quartet selbst in einem Konzert und performte mit Gast-Musikern wie zum Beispiel dem Tuba Spieler Sérgio Carolino und dem Perkussionist Bruno Costa. Beide sind Solisten im Symphony Orchestra Porto Casa da Música

 

Das Quartett verfügt über ein breites und abwechslungsreiches Repertoire, das Jagd-Musik, Barock, Klassik und sogar zeitgenössische und populäre Musik umfasst. Die Gruppe hat ein besonderes Augenmerk auf Werke mit Naturhörnern und haben bereits mit Komponisten wie Luis Carvalho, Jon Hansen, Jorge Moreira Prendas und Claudio zusammengearbeitet.

 

(Source: trompaslusas.net)

 

Trompas Lusas besuchen DürkHorns in Bingen-Dromersheim