Home  ›  Hörner  ›  Doppelhörner  ›  Model D3 Radek Baborák

Model D3 Signature Serie Radek Baborák

DürkHorns präsentiert die neue D3 Signature Serie Radek BaborákVorderansicht des Models D3 Signature Serie Radek BaborákRückansicht des Models D3 Signature Serie Radek BaborákModel D3 Signature Serie Radek Baborák liegendGrundstimmung B bzw. FDreidimensional verstellbare DaumendrückerplatteSerienmäßige WasserklappeModel D3 Signature Serie Radek Baborák - GravurModel D3 Signature Serie Radek Baborák  - GigBag
DürkHorns präsentiert die neue D3 Signature Serie Radek Baborák
Vorderansicht des Models D3 Signature Serie Radek Baborák
Rückansicht des Models D3 Signature Serie Radek Baborák
Model D3 Signature Serie Radek Baborák liegend
Grundstimmung B bzw. F
Dreidimensional verstellbare Daumendrückerplatte
Serienmäßige Wasserklappe
Model D3 Signature Serie Radek Baborák - Gravur
Model D3 Signature Serie Radek Baborák - GigBag

Das bestmögliche Horn – vom besten Hornisten
Die D3 Radek Baborák Signature Serie


Individuell konfiguriert, von einem der besten Hornisten der Welt getestet und für gut befunden, zertifiziert und signiert – wer wollte so ein Horn nicht sein eigen nennen? DürkHorns geht damit ganz neue Wege durch die Zusammenarbeit mit Radek Baborák.

 

Baborák begann bereits mit 8 sein Hornspiel und wurde mit 12 schon Sieger beim Rundfunk Wettbewerb Concertino Praga. Nach vielen Engagements in Orchestern in seiner Heimat Tschechien war er unter anderem Solo-Hornist der Münchner wie auch zuletzt der Berliner Philharmoniker. Er gastiert als Solist beim London Philharmonic Orchestra genauso wie beim Mozarteum oder dem NHK Symphony Orchester Tokio.

 

Dietmar Dürk lebt immer nach dem Motto, „Gut ist uns nicht gut genug“. Nach Lehre bei der Firma Alexander in Mainz, seinem Meisterbrief mit Auszeichnung der Stiftung für Begabtenförderung und seinem folgerichtigen Schritt 1987 in die Selbstständigkeit, begann er 1999 mit der Produktion von eigenen Hörnern. Schon nach kurzer Zeit stand der Name DürkHorns weltweit für Qualität und Akribie im handwerklichen Hornbau, sowie höchste Service-Ansprüche und Leidenschaft.

 

Als Baborák letztes Jahr Dietmar Dürk’s Hörner testete, gefiel ihm das D3 besonders gut: „Mit diesem Instrument könnte ich heute Abend sofort ein Konzert spielen“, kommentierte er erstaunt. Nach einem Prinzip ähnlich dem des Wiener F-Horns, sind Teile individuell aufeinander anpassbar. Baborák testete verschiedene Mundrohre, Korpusse und Becher, bis er sein perfektes Horn zusammengestellt hatte. Ganz persönlich die Teile zusammenstellen, in „Real Time“ verschiedene Kombinationen der Teile testen und beurteilen. „Ich fand diese Idee natürlich toll!“, meinte Baborák, und damit war die Radek Baborák Signature Serie der DürkHorns geboren.

 

Dürk’s D3 wird individuell gefertigt und konfiguriert: Mundrohre, handgehämmerte Becher, speziell verdichtete Schallstückstängel – alle konischen Teile sind aus einem Zuschnitt mit gleichmäßiger Wandstärke und damit gleichmäßiger in Schwingung und Ansprache. Der komplett  handgehämmerte Korpus ist ausschlaggebend, weil diese handwerkliche Materialverdichtung sehr positiv auf das Klangspektrum und die Schnelligkeit der Ansprache auswirkt. Baborák konfiguriert für die Signature Serie mit Dürk zusammen, testet selbst auf Spielgefühl, Intonation, Ansprache, Klang, Widerstand und Projektion. Er haucht dem Instrument gleichsam seinen Atem ein. Jedes Horn wird zertifiziert, bekommt eine Erweiterung in den DürkHorns Service-Pass und wird mit einer Unterschrift Radek Baborák’s graviert.

 

„Ich bin voller Zuversicht, was diese Zusammenarbeit angeht“, meinte Radek Baborák gegenüber Dietmar Dürk. „Wir beide werden viel dazulernen und profitieren – aber nicht nur wir, sondern alle Hornisten in der Welt, die diese Hörner später spielen werden!“

Spezifikationen

Schallstück:einteiliger Schallstängel; komplett mit Anstoß aus einem Stück gefertigt, kein SCHNITT im kompletten konischen Bereich des Instrumentes

handgehämmert und durch spezielles
Verfahren verdichtet,


serienmäßig
Schallbecher:

handgehämmerter Schallbecher,
ausgesucht von Radek Baborák

serienmäßig

Abschraubbarer Schallbecher:serienmäßig
Fingerhaken: dreidimensional verstellbarer Dürk-Fingerhaken,

serienmäßig
Mundrohr:Wechselmundrohrsystem mit Goldmessingmundrohr Nr. 2

handgehämmert, ausgesucht von Radek Baborák
Legierung:wahlweise Messing oder Goldmessing
Grundstimmung:
Bb/F oder F/Bb einfach umzustellen
Schalldurchmesser:310mm
Stimmung: A-440Hz bis A-443Hz möglich
Bohrung:12,1mm
Ventile:konische Präzisionsventile
Ventilantrieb:Minibal / Umschaltventil doppelt Minibal
Ventil-Schraubdeckel:Neusilber, graviert
Daumendrücker:dreidimensional verstellbar
Grundstimmung:B/F oder F/B einfach umzustellen
Stimmung:A-440Hz bis A-443Hz möglich
Wasserklappe:Standard auf dem Mundrohr
Zylindrische Bögen:perfekt zylindrisch kalibriert
Stimmzüge:alle Züge innen und außen Neusilber handgeläppt
Zwingen:Hergestellt aus bestem Neusilber
Schraubring für abschraubbaren Schall:spezielle Lagerbronce für lange Lebensdauer
Mögliche optionale Oberflächen:Lackierung, Versilberung, Vergoldung
Optionen:dreidimensional verstellbarerer Dürk-Flipper (Handstütze), zusätzliche Wasserklappen (spezielle Positionen) 
Gig-Bag:Alle Preise der Instrumente ohne Gig-Bag; Marcus Bonna MB5 Gig-Bag in schwarzem Nylon mit exklusivem Radek Baborak – Stick erhältlich!